Wie fotografiere ich mein Kind selbst - Tipp 5

Wie fotografiere ich mein Kind selbst - Geplant ungeplant

 

Es klingt zunächst verwirrend, kann aber trotzdem eine gute Technik sein, um schöne Bilder entstehen zu lassen. Die Idee ist Folgende:

Ihr möchtet gerne eine spontane Aktion eures Kindes festhalten, oder auch etwas Unerwartetes. Trotzdem möchtet ihr euer Foto nicht komplett dem Zufall überlassen, ihr möchtet etwas ambitionierter heran gehen, und auch ein bisschen planen. Der Hintergrund soll zum Beispiel stimmen, oder die Kamera soll schon in eurer Hand liegen, ihr braucht also nur noch die richtige Situation abzuwarten.

Überlegt euch daher vorher am besten einen Ort, an dem ihr fotografieren möchtet, und bringt allerlei Spielzeug mit, oder nutzt vorhandene Spielgeräte. Beispiel: Ihr geht auf einen Spielplatz, bringt Eimer, Gießkanne, Schüppe und Förmchen mit, zieht den Kleinen Gummistiefel und Regenjacke an, bereitet eure Kamera vor und beobachtet. Wenn die "ungeplante" Situation passiert, braucht ihr nur noch auszulösen. Oder: Ihr habt ein Haustier, ihr lasst euer Kind mit dem Haustier spielen (natürlich nur, sofern die zwei sich gut verstehen ;-)), wählt schonmal einen geeigneten Hintergrund, und löst aus, wenn die zwei gerade etwas amüsantes tun.

Nun, es könnte natürlich sein, dass euer Kind auch mit euch spielen will. Hier hilft Ablenkung gut. Beispielsweise können andere Kinder zu Besuch sein. Oder ihr holt euren Partner oder die Oma mit ins Boot und er/sie bespaßt euer Kind ;-) So könnt ihr unbeobachteter fotografieren.

 

In diesem Sinne: Seid kreativ, überlegt euch interessante Situationen, und plant, ungeplante Fotos zu machen.

 

Ich wünsche euch viel Spaß bei euren Expermenten zum Thema "geplant ungeplant".